2019_05_Portrait_SCHF_12x8.jpg

Dr. Jonas Fischer

Dr. iur., Mediator SDM-FSM/IfM

Als Jurist und Mediator sind mir langfristige und nachhaltige Lösungen ein Anliegen. Mein Angebot umfasst deshalb neben der individuellen Beratung von Unternehmen und Privatpersonen auch spezifische Coaching- und Supervisions-Programme. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Implementierung von KI (insb. in ADR-Verfahren für Privatklienten und Unternehmen). Die praxisorientierte Vermittlung rhetorischer Fähigkeiten sorgt für mehr Klarheit im Berufsalltag. Ein vertieftes Verständnis über den Umgang mit Konfliktsituationen mittels Mediation und anderer Methoden trägt zur Beruhigung von Spannungen bei. Schliesslich schafft auch der Einblick in das juristische Denken eine Orientierung über eigene rechtliche Positionen. Das Ziel sind klare Verhältnisse.

Coaching und Supervisionsprogramme


Rhetorik für Führungspersonen
Das Programm richtet sich an Klientinnen und Klienten, welche mit Führungsaufgaben betraut sind oder durch ihren Beruf oft mit einem Publikum interagieren. Schlüssig und sprachlich klar argumentieren zu können ist ein solides Werkzeug, um andere inhaltlich zu überzeugen ohne sie dabei zu überreden. Der Weg hin zu dieser Fähigkeit ist auf die jeweilige Klientschaft zugeschnitten und wird praxisbezogen an regelmässigen Sitzungen überprüft. Neben weiteren technischen Aspekten wie Mimik, Gestik und Körperhaltung bilden auch die sorgfältige Vorbereitung und das Üben der freien Rede einen Teil des Programms. Schliesslich kommt dem Umgang mit Fragen, Anregungen und Kritik besondere Bedeutung zu.

Aufbau: Fünf Sitzungen zu 75 min. Danach weitere Sitzungen zu 50 min. nach Bedarf. 

Rhetorik für Juristen
Rhetorische Fähigkeiten sind für JuristInnen ein unentbehrliches Werkzeug geworden. Sei es im Rahmen der anwaltlichen Tätigkeit, der richterlichen Entscheidungsfindung oder als rechtsanwendende Behörde: Stichhaltige, inhaltlich saubere und sprachlich klare Argumentation will gelernt sein. Das Programm richtet sich speziell an Juristinnen und Juristen aller Berufsgattungen, welche ihre rhetorischen Fähigkeiten verfeinern möchten. Dabei steht neben der Erweiterung eigener Kompetenzen auch die genauere Analyse von Gegenpositionen: Denn wer sich mit rhetorischen Techniken auskennt, kann allfällige Scheinargumente und Ablenkungsmanöver schnell entlarven und die eigene Position mit soliden Argumenten verstärken.

Aufbau: Fünf Sitzungen zu 75 min. Danach weitere Sitzungen zu 50 min. nach Bedarf. 

Konfliktmanagement und Mediation für Führungspersonen
Das Programm richtet sich an Führungskräfte, welche die Vorteile einer mediativen Grundhaltung in ihrem Team implementieren möchten. Dabei geht es zunächst darum zu klären, in welchem Kontext ein vertieftes Verständnis von Mediation für die Klientinnen und Klienten sinnvoll ist. Neben der Bearbeitung verschiedener theoretischer Modelle und Methoden liegt der Fokus auf dem praxisnahen Erlernen konkreter Techniken, die im jeweiligen Berufsleben angewendet und auf ihre Wirksamkeit überprüft werden können. Das Programm versteht sich als Ergänzung vorhandener Kompetenzen und verfolgt das Ziel, durch ein Basisverständnis von Mediation langfristige und nachhaltige Veränderungen zugunsten des jeweiligen Teams zu erarbeiten.

Aufbau: Fünf Sitzungen zu 75 min. Danach weitere Sitzungen zu 50 min. nach Bedarf. 

Konfliktmanagement und Mediation MED +
Das Programm richtet sich spezifisch an Ärztinnen und Ärzte sowie Führungskräfte, welche im Umfeld von Medizinalberufen arbeiten. Es ist auf die Besonderheiten zugeschnitten, welche mit dem Arbeitsalltag medizinischer Berufe einhergehen, sei es Zeitdruck, hohe Arbeitsbelastung oder Dynamiken, welche durch Hierarchien bedingt sind. Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse über den Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz steht das Erlernen deseskalierender und mediativer Techniken im Fokus. Durch die praxisnahe Konzeption können die neuen Kompetenzen in den Berufsalltag integriert und an regelmässigen Sitzungen stets auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden.

 Aufbau: Vier Sitzungen zu 75 min. Danach weitere Sitzungen zu 50 min. nach Bedarf. 

Umgang mit Widerstand im Unternehmen
Das Programm richtet sich an Unternehmer und Führungspersonen, die nach Lösungen im täglichen Umgang mit Widerstand suchen. Widerstände existieren in verschiedensten Formen, manche werden ausdrücklich kommuniziert, andere existieren subtil, manchmal auch nonverbal. Der konkreten Situation entsprechend wird eine Strategie erarbeitet mit welcher Widerstände erkannt, sichtbar gemacht und schliesslich überwunden werden können. Wer die Umstände und Faktoren versteht, welche den Widerstand im Arbeitskontext begründen oder fördern, kann auch präventiv zu einer transparenteren und solideren Unternehmenskultur beitragen.

 Aufbau: Vier Sitzungen zu 75 min. Danach weitere Sitzungen zu 50 min. nach Bedarf.